Wohnprojekt Rudolfstraße

Kurz-Geschichte des Wohnprojektes Rudolfstraße 131

Den Anstoß zu der Idee des gemeinschaftlichen Wohnens gab es im Jahr 2005.Web_Kurzgeschichte

Nachdem 2006 der Verein LeWoWu (Lebendiges Wohnen an der Wupper e.V.) gegründet worden war, folgten viele Besichtigungen von Objekten, um die Idee Wirklichkeit werden zu lassen.

Als dann 2007 Kontakt zur VEM (Vereinte Evangelische Mission) hergestellt wurde, kam es zu konkreten Planungen zum Projekt Rudolfstraße 131. Am 13. Mai 2008 konnten die Kooperationsvereinbarungen mit der VEM unterzeichnet werden. Danach wurden großzügige Umbaumaßnahmen im Hause durchgeführt. Bald schon fand ein gestaffelter Einzug in den Neubau und den fertiggestellten Altbau statt.

Am 21. 1. 2010 wurde gemeinsam mit der VEM die offizielle Einweihung mit einem Tag der offenen Tür gefeiert.

Aktuelle Wohnsituation

Besonders beliebt ist der Innenhof.

Zurzeit leben in unserem Wohnprojekt Rudolfstraße 131:

23 Personen (20 Frauen, 3 Männer) in 20 Wohnungen (von 41 qm bis 102 qm)!

Großzügig kann das Gelände rund ums Haus genutzt werden.